18. November 2017

Leistungsstarke Smartphones fordern den Akku

Das Smartphone ist aus der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Geschäfte werden mit dem kleinen Alleskönner abgewickelt und in den letzten zehn Jahren hat sich deren Leistung rasant verbessert. Die Geräte mit ihren Touchscreens werden immer leistungsfähiger und größer. Häufig ersetzt die gute Kamera der kleinen Geräte die Digital- oder Spiegelreflexkamera, da das Smartphone alle wichtigen Funktionen in einem Gerät verbindet. Dabei ist es nicht verwunderlich, dass die Akkus der Geräte, die diesen enormen Leistungen lange standhalten müssen, schnell an ihre Grenzen gelangen. Die Lithium-Ionen Akkus müssen immer weiterentwickelt werden, da man probieren muss immer mehr Energie auf einen so kleinen Raum zu speichern. Es finden sich von daher viele Angebote für neue Akkus und mehr Zubehör für Smartphones auf dem Markt.

Smartphone Akku

Nützliche Infos über den Lithium-Ionen-Akku

Grundsätzlich lässt sich ein Lithium-Ionen-Akku mehrere Jahre nutzen, jedoch hängt dies auch sehr stark von dessen Nutzung ab. Es handelt sich dabei um eine elektrochemische Spannungsquelle. Der Vorteil der Akkus ist, dass die Geräte mit einer hohen Spannung versorgt werden können, ohne dass der Akku zu schwer oder groß wird. Dadurch sind Sie in den Smartphones sehr beliebt geworden. Sie verkraften im Schnitt zwischen 700 und 1000 Ladezyklen ohne deutliche Kapazitätsverluste anzudeuten. Das Ladegerät sollte nachdem der Akku vollständig geladen ist auch möglichst schnell von der Ladestation entfernt werden, damit eine vorzeitige Alterung verhindert wird. Die neuen Geräte sind jedoch schon soweit entwickelt, dass der Ladevorgang dann automatisch unterbrochen wird und erst fortgeführt wird, wenn die Kapazität unter 95% fällt. Optimal lassen sich Akkus im Kühlschrank lagern, da die hohen Temperaturen die Akkus schneller altern lassen. Das Ladegerät sollte also genau für den Akkutyp zugeschnitten sein, da ansonsten ein zu starkes oder schwaches Laden durch das Ladegerät den Akku ebenfalls beschädigen kann.

Zusätzliche Akkus

Wie bereits erwähnt, werden die Akkus heute viel stärker strapaziert und gehen deshalb auch schneller kaputt. Es gibt jedoch noch sogenannte Powerbanks, also externe Ladegeräte mit denen man das Smartphone für mehrere Ladezyklen aufladen kann. Dadurch können auch ältere Geräte mit geschwächten Akkus noch länger genutzt werden. Heutzutage besteht nämlich das Problem, dass sich die Akkus bei den neuen Geräten nicht mehr austauschen lassen und aufgrund der hohen Preise für Smartphones ist nicht jeder bereit sich schon nach zwei Jahren ein neues Gerät anzuschaffen. Auf einem Campingtrip oder längeren Autofahrten ohne passendes Ladegerät eigenen sich die Powerbanks ideal als zweiten externen Akku.