18. November 2017

Adwords: Was ist das und für wen ist es gut?

Jeden Tag gehen bei Google Milliarden von Suchanfragen ein. Mit beinahe 90% aller Anfragen ist der Anbieter der unbestrittene Platzhirsch auf seinem Gebiet – und damit für jeden interessant, der seine Website bekannt machen möchte. Denn nur wer in Google auffindbar ist, hat eine Chance auf viele Besucher! Doch wie lässt sich das bewerkstelligen? Eine Möglichkeit, die seit Jahren rege genutzt wird, ist das Google eigene Werbesystem „Adwords“.

Werbung ganz nach Nutzerinteressen

Es ist vor allem die zielgerichtete Wirkweise, die Adwords von anderen Werbemaßnahmen unterscheidet. Denn anders als zufällig platzierte Werbungen sind Adwords-Anzeigen direkt an die Suchbegriffe der Google Nutzer gekoppelt. Im Klartext: Wenn eine Website ein griechisches Restaurant bewirbt, dann wird die Anzeige nur bei entsprechenden Suchanfragen in Google eingeblendet!

Wie funktioniert Adwords?

Grundsätzlich ist die Anmeldung für Adwords kostenlos. Zahlen muss der Werbetreibende dank Pay-per-Click-Prinzip erst dann, wenn seine Website auch tatsächlich angeklickt wurde. Das passiert allerdings nur, wenn die richtigen Keywords ausgewählt wurden! Im Fall des Restaurants wären das etwa Begriffe wie „Griechisches Restaurant“ oder „griechisch essen“ oder auch „Gyros“. Allerdings können sich diese Suchbegriffe durchaus mit der Zeit verändern. Es gilt, die persönliche Nische zu finden, in der sich die eigene Website gegen die Konkurrenz durchsetzen kann! Es lohnt sich daher, die Suchgewohnheiten der Nutzer und die Konkurrenz genau zu analysieren.

Nicht zu unterschätzen: Die Landing Page

Damit die Adwords-Kampagne Erfolg bringt, muss nicht nur die Auswahl der Keywords stimmen – die Website muss auch so eingerichtet sein, dass die Besucher auf ihr bleiben. Von zentraler Bedeutung sind dabei die Landing Pages: Das sind die Seiten der Website, auf die der Besucher auf Adwords verlinkt wird. Nur wenn diese Seiten ansprechend gestaltet sind, sinnvolle Informationen liefern und zu den verlinkten Keywords passen, werden aus Besuchern Kunden! Es lohnt sich daher, mehrere Landing Pages für verschiedene Keywords anzulegen, die jeweils auf die Bedürfnisse der Suchmaschine und der Besucher angepasst sind.

Ein wertvoller Helfer für kleine Unternehmen

Letztendlich bleibt die Frage: Für wen macht Werbung über Adwords Sinn? Grundsätzlich kann jede Website von den gewonnenen Klicks profitieren. Aus verschiedenen Gründen eignet sich Adwords aber besonders für Kleinunternehmer. So entstehen dank des Pay-per-Click-Verfahrens nur dann Kosten, wenn  ein Erfolg erzielt wird, was die knappe Kleinunternehmerkasse schont. Außerdem lassen sich via Adwords hervorragend Nischen finden, womit Kleinunternehmer einen festen Stammkundenkreis gewinnen können. Allerdings empfiehlt es sich gerade für den Anfang ein wenig Geld in die Hand zu nehmen und in eine professionelle Suchmaschinenoptimierung, wie sie z.B. von suchhelden.de angeboten wird, zu investieren. So können auch technisch unerfahrene Unternehmer sichergehen, sich im komplexen Feld der Adwords-Optimierung nicht zu verstricken!