29. Mai 2022

5 Tipps, wie ihr euer Zuhause mit smarter Technologie sichert

Sicherheit ist wichtig und die Technologie macht einen Riesensprung nach dem anderen. Warum also nicht beides unter einen Hut bringen und das eigene Zuhause mit smarten Tech-Gadgets sicherer machen? Das dachten wir uns auch und haben uns einmal schlau gemacht. Hier kommen 5 Tipps für ein sicheres Zuhause!

Smarte Technologien Zuhause

Tipp 1: Alarmanlage mit Kamera

Alarmanlagen sind ja fast schon ein alter Hut. Dank smarter Technologie werden sie aber immer intelligenter: Mit Außenkameras und Tür- und Fenstersensoren entgeht der Alarmanlage nichts. Sie werden sofort benachrichtigt und können entscheiden, wie Sie weiter verfahren wollen. Will jemand einbrechen, liefern die Kameras außerdem direkt Beweismaterial.

Tipp 2: Ist der Ofen aus?

Wenn Ihnen diese Frage bekannt vorkommt, werden Sie sich über den nächsten Tipp freuen: Smarte Haushaltsgeräte, bei denen Sie jederzeit per App nachsehen können, ob sie gerade ein- oder ausgeschaltet sind. So können sie im Zweifelsfall nochmal schnell prüfen, ob der Herd auch wirklich ausgeschaltet ist. Ganz nebenbei genießen Sie natürlich auch noch den bequemlichen Vorteil, dass Sie z. B. nicht mehr in den Keller laufen müssen, um zu prüfen, ob die Waschmaschine schon fertig ist.

Tipp 3: Der smarte Briefkasten

Selbst der gute alte Briefkasten lässt sich mittlerweile ein bisschen schlauer und sicherer gestalten. Es gibt hier neben Sicherungsmaßnehmen auch die Möglichkeit auf Modelle mit Kamera uns Sensoren zurückzugreifen. Diese können dann direkt eine Nachricht aufs Smartphone senden, wenn neue Post angekommen ist.

Tipp 4: Smartphone statt Schlüssel

Smarte Türschlösser? Ja, das gibt es! Statt einem Schlüssel, der schnell verloren oder gestohlen ist, greifen so genannte Smart Locks auf Ihr Smartphone zurück und identifizieren Sie daran. Wollen Sie Freund ein Ihrer Abwesenheit hineinlassen, bekommen die einfach eine eigene Zugangsberechtigung. Ganz nebenbei erstellt das Smart Lock auch noch ein Sperrprotokoll: So wissen Sie jederzeit, wer wann Ihre Wohnung betreten hat und ob die Tür wirklich zu ist.

Tipp 5: Rechtzeitige Warnung vor Rauch und Kohlenmonoxid

Selbst bei der größten Vorsicht kann es zu Bränden oder sonstigen Unglücken kommen. Nicht ohne Grund ist jedes moderne Zuhause mit Rauchmeldern ausgestattet! Warum also auf smarte Rauch- oder Kohlenmonoxidmelder setzen? Ganz einfach: Smarte Rauchmelder benachrichtigen Sie per App, wenn es einen Alarm gibt. Reagieren Sie nicht, informiert das System automatisch den Notruf oder einen Serviceanbieter. So wird auch reagiert, wenn Sie Ihr Handy nicht zur Hand haben oder nicht bei Bewusstsein sind.

Comments are closed.